Sturmtief Zeynep

Freitag, den 18.02.2022

Die Löschgruppe wurde um 16.07 Uhr zu ersten Sturmschäden durch das Sturmtief Zeynep alarmiert.

Bei den diversen Einsatzstellen wurden u.a. umgerissene Bäume zerlegt, lose Dachteile und Gegenstände gesichert sowie auch ein Verkehrsunfall auf der BAB 57 abgearbeitet. Die Löschgruppe war gegen 22:30 Uhr wieder einsatzbereit an der Wache.


Anbei die offizielle Pressemeldung der Feuerwehr Köln:

Sturmtief Zeynep fordert die Einsatzkräfte der Feuerwehr Köln
 
Auf Grund der Sturmlage hat die Feuerwehr Köln seit 19:00 Uhr den Einsatzdienst in den Sonderalarm alarmiert. Alle Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr, sowie der Feuerwachen sind seit diesem Zeitraum im Einsatz. Zur Unterstützung wurden ebenfalls Führungskräfte in die Einsatzleitung nachalarmiert. Bis Stand 20:30 Uhr sind über 300 Einsätze abgearbeitet worden. Bei den Einsätzen gab es keine Personenschäden zu vermelden, ebenso musste keine größere technische Hilfeleistung durchgeführt werden. Bei den meisten Einsätze handelte es sich um umgestürzte Bäume oder Verkehrsanlagen, sowie losgelöste Baustellenschutzeinrichtungen oder Gebäudeteile. Es gab einige abgedeckte Dächer, hier konnten die Einsatzkräfte nur den gefährdeten Bereich absperren.
 
Bei einem Sonderalarm werden die gemeldeten Einsätze priorisiert, so dass es zu längeren Wartezeiten bis zum Eintreffen der ersten Einsatzkräfte kommen kann. Wir bitten die Bürger*innen um Verständnis.    
 
Wir bitten alle Kölner Bürger und Bürgerinnen sind dringendst an die im Anhang befindliche Empfehlungen zu halten, damit auch weiterhin keine größeren Personen- oder Sachschäden gemeldet werden müssen. Nutzen Sie die Notrufnummer bitte nur für dringende Einsatzlagen.
 
Informationen zur Wetterlage erhalten sie über https://www.dwd.de/DE/Home/home_node.html oder den lokalen Radiosendern.
 
 
Für weitere Rückfragen nutzen sie bitte die Presse-Rufnummer 0221-9748-9292.

Eingetragen von: Padziorny

Zurück