„Ganz heiße Kiste“ (Feuer3)

Sonntag, den 01.06.2003

Das hat es in der jüngsten Vergangenheit der Löschgruppe auch nur sehr selten gegeben. Fünf Einsätze in knapp zwei Wochen.
Diesmal wurde die Hilfe im Stadtteil Ehrenfeld gebraucht. Dort war um ca. 21.45 Uhr ein Feuer in einer Lagerhalle eines Gewerbebetriebes ausgebrochen. Das Feuer wütete dabei in einem so großen Umfang, dass es sogar drohte auf Nachbargebäude überzugreifen.
Als erste alarmierte Löschgruppe trafen wir im Aufstellungsbereich um ca. 22.15 Uhr ein und bekamen in einer ersten Phase den Auftrag, zusammen mit dem Löschzug-1 der Berufsfeuerwehr das Übergreifen des Feuers zu verhindern. Zum Glück für den Betreiber kam es auch ohne ein Eingreifen der Kräfte nicht zu dieser Verschlimmerung der Lage.
Als zweiten Auftrag stellten wir drei Kameraden mit GSG-Ausbildung zum Betrieb eines DEKON- Platzes ab und der Rest der Mannschaft bekam den Befehl zum Ausleuchten des Bereiches.
Wie bei der Phase 1 war aber auch hier die Aufgabe schnell erledigt und so kam es, dass wir die überwiegende Zeit des Einsatzes in Bereitstellung verbrachten.
Gegen 3.00 Uhr wurde dann „Feuer aus“ an die Einsatzzentrale gegeben und alle Einsatzkräfte konnten nach dem Abbau ihrer Geräte in ihre Wachen einrücken.

Die Löschgruppe war mit ihrem LF-8/6, LF-16 TS und insgesamt 14 Kameraden im Einsatz. Die Leitung über die Einheit hatte BI Heinz Menda.

Eingetragen von: Menda

Zurück