Hochwassereinsatz in Köln

Freitag, den 03.01.2003

Bedingt durch die Stationierung eines der watfähigen Löschfahrzeuges auf unserer Wache begann der diesjährige erste Hochwassereinsatz für die Löschgruppe am 03.01.03 von 14.00 Uhr und endete am 07.01.03 um 20.00 Uhr.
Wie durch das Hochwasserkonzept festgelegt, sicherten wir im Drei-Schichtsystem den Brandschutz für die Bereiche im Kölner Norden, die nicht mehr mit normalen Strassenfahrzeugen erreicht werden konnten.
Auf bereits gewohnte Art wurde die einsatzlose Zeit im Gerätehaus sinnvoll verbracht. Es wurden in bestimmten Zeitabständen Kontrollfahrten an den zugewiesenen Rheinabschnitten gemacht und sogenannte Sichterfunktionen durchgeführt.
In dieser Zeit wurden wir glücklicher Weise aber nur einmal für die eigentliche Aufgabe abgerufen. Diese Alarmierung beinhaltete einen Brand auf einem Betriebsgelände einer Containerfirma.
Für den gesamten Zeitraum war die Löschgruppe 24 Std. mit einem LF-8/6 und 6 Mann auf der Wache einsatzbereit. Bei der Leitung der einzelnen Staffelbesatzungen wechselten sich die Brandmeister ständig ab.

Eingetragen von: OBM Menda

Zurück